Home - Klimawert

K l i m a w e r t
Test
Direkt zum Seiteninhalt
Startseite
Ausbreitung der Coronaviren – was ist bisher tatsächlich bekannt?
Die Corona-Krise hält die ganze Welt in Atem und wirft immer wieder neue Fragen auf. Viele davon können die Experten bisher noch nicht zu 100 Prozent beantworten. Wir möchten daher hier einmal zusammenfassen, was bisher überhaupt über die Ausbreitungs- und Übertragungswege der Coronaviren sicher bekannt ist.

Übertragungsweg – so können Personen sich anstecken

Der direkte Kontakt zu einer infizierten Person ist ausschlaggebend für die Verbreitung des Coronavirus Covid-19. Virologen und Gesundheitsbehörden geben nämlich die Kontakt- bzw. Tröpfcheninfektion als Hauptübertragungsweg an. Direktes Anhusten und Körperkontakt zu einer erkrankten Person sind für eine Übertragung notwendig. Es handelt sich um eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung. Eine reine Übertragung durch die Luft konnte bisher nicht nachgewiesen und damit ausgeschlossen werden. Da sich die Erreger jedoch im Gegensatz zu den bisher bekannten SARS bzw. Coronaviren sich bereits im Rachenbereich aktiv und stark vermehren, erfolgt eine Ansteckung sehr viel schneller.

Coronavirus - Übertragung leichter als befürchtet

In den letzten Wochen hat sich gezeigt, dass der Coronavirus Covid-19 leichter übertragen wird als es sich die Wissenschaftler vorstellen konnten. Die Fallzahlen sprechen da ebenso wie die Berechnungen in wissenschaftlichen Veröffentlichungen Bände. Die Fallzahlen ähneln nach Aussage des Robert-Koch-Instituts denen des SARS-Coronavirus aus 2003. Forscher versuchen derzeit zu ermitteln, wie sich die Pandemie aufgrund der Basisreproduktionsrate weiter entwickeln könnte. Die Basisreproduktionsrate gibt Auskunft über die Infektionen, die ein infizierter Mensch im Durchschnitt an andere Menschen übertragen kann. Derzeit gehen die Experten davon aus, dass ein Infizierter 3 bis 4 andere Menschen infiziert.

Neue Artikel

Energie

Heizen

Rohstoff

Bewegung

Ratgeber



E-Bike
Übertragung des Coronavirus von Oberflächen auf den Menschen?

Das Coronavirus kann nach derzeitigen Erkenntnissen bis zu 72 Stunden auf Oberflächen wie Edelstahl und Kunststoff nachgewiesen werden. Allerdings ist die Frage, ob diese Viren noch infektiös sind, nicht eindeutig geklärt. Nach zirka acht Stunden konnte ein rapider Rückgang der Virenanzahl beobachtet werden. Bislang kann eine mögliche Schmierinfektion nicht völlig ausgeschlossen werden. Allerdings halten Virologen diese für eher unwahrscheinlich. Zudem gibt es noch keinen bestätigten Corona-Fall, bei dem sich Personen über den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln oder durch andere importierte Waren infiziert haben.

Fazit

Grundsätzlich ist der enge Kontakt zu anderen Menschen in Zeiten von Corona gefährlich. Gerade weil noch nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen, muss besondere Vorsicht im Umgang mit dem Virus vorherrschen. Es ist also weiterhin notwendig, von anderen Menschen Abstand zu halten.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13934/
5.0 / 5
1 Rezension
1
0
0
0
0

Sunny
21 Jan 2021
Prima
Zurück zum Seiteninhalt