Flirten - Klimawert

Direkt zum Seiteninhalt
Themenwahl

Reisen

Wohnmobil
E-Mobilität


CO" Bremsen

TIP:   Welches

Elektro-Fahrrad

Autonom Strom
Flirten

Gesundes Flirten in Corona-Zeiten

(djd). Flirten mit Maske und Dating auf Abstand: In Zeiten von Corona haben es Singles nicht leicht. Masken verhüllen die Gesichter, verschleiern die Mimik und machen ein verführerisches Lächeln zu einem Ding der Unmöglichkeit. Und lassen sich Mr. oder Mrs. Right überhaupt treffen? Seit Monaten sind Cafés, Clubs und Restaurants geschlossen. Es gelten Kontaktbeschränkungen. Zwar haben Online-Dating-Portale Hochkonjunktur, doch das Kennenlernen via Webcam oder Telefonat hat seine Grenzen. Wer den potenziellen Partner doch endlich live treffen möchte, sollte das am besten im Freien tun, da sich hier die gefürchteten virenbeladenen Aerosole besser verteilen. Wie das „Draußen-Date“ gelingt, zeigen unsere 5 Tipps:






Flirten in Corona-Zeiten ist eine echte Herausforderung.
Foto: djd/Cystinol/Kzenon - stock.adobe.com

Date im Freien und auf Abstand: Um eine Auskühlung des Unterleibs zu vermeiden, helfen warme Kleidung und isolierende Decken oder Sitzkissen.  Foto: djd/Cystinol/Maksim Šmeljov - stock.adobe.com


Die Blätter der Bärentraube enthalten Substanzen, die antibakteriell wirken, indem sie die Erreger von Harnwegsinfektionen abtöten.  Foto: djd/Cystinol

Häufiger Gang zur Toilette und Brennen beim Wasserlassen sind für gewöhnlich Anzeichen einer Blasenentzündung.
Foto: djd/Cystinol/aerogondo - stock.adobe.com

2. Beim Spaziergang kennenlernen

Ein Date mit Spaziergang zu zweit kann seine Vorteile haben: Die Gespräche verlaufen häufig offener als beim Treffen Vis-à-vis im Café, da sich beide nicht so „unter Beobachtung" fühlen.

3. Action verbindet

Für aktivere Dates eignen sich gemeinsame Radtouren oder Geocaching, die moderne Schnitzeljagd, bei der versteckte Schätze aufgespürt werden. Denn ein gemeinsames Erfolgserlebnis verbindet.

4. Lieber warm als sexy

Auch wenn der kurze Rock mehr hermacht: Frauen sollten sich für den gesünderen Look entscheiden. Also lieber eine lange Hose mit wärmender Unterwäsche – vor allem im Frühling, wenn die Temperaturen zwar ansteigen, aber wir oft zu früh in luftigere Kleidung schlüpfen. Isolierende Sitzunterlagen können zusätzlich helfen, den Unterleib vor Auskühlung zu schützen. Denn wird es unten herum frostig, haben Krankheitserreger leichteres Spiel. Das Immunsystem ist weniger „auf Zack" und Bakterien, die Blasenentzündungen verursachen, können leichter in die Harnwege aufsteigen. Häufiges „Müssen" und Brennen beim Wasserlassen sind Symptome einer akuten Blasenentzündung. Hier sind Arzneimittel mit Bärentraubenblättern wie Cystinol akut angezeigt. Bärentraubenblätter wirken antibakteriell sowie antientzündlich und dadurch heilungsfördernd.

5. Mit Thermoskanne zum Date

Wer sich in der Übergangszeit draußen verabredet, packt eine Thermoskanne mit Tee und zwei Becher ein: Das stillt den Durst und sorgt gleichzeitig für wohlige Wärme von innen. Und so lässt sich obendrein gleich zeigen, dass man an den anderen gedacht hat.

Zurück zum Seiteninhalt