Raumluft - Klimawert

Test
Direkt zum Seiteninhalt
Gut gelüftet mithilfe der Sonne

Solar-Luftanlagen fördern eine gesunde und hygienische Raumluft

(djd). Den Großteil des Tages hält sich der Mensch in geschlossenen Räumen auf. Für das Wohlbefinden ist es daher umso wichtiger, für eine jederzeit frische Raumluft zu sorgen. Das unterstützt eine bessere Konzentration und kann Müdigkeit oder Kopfschmerzen vorbeugen. Gerade die vergangenen Monate haben nochmals deutlich vor Augen geführt, wie wichtig ein regelmäßiges und gründliches Lüften ist. Denn während sauerstoffreiche Frischluft hineinströmt, werden verbrauchte Luft, Aerosole und damit mögliche Krankheitserreger sowie Viren nach draußen befördert. Durch weit geöffnete Fenster entweicht jedoch auch die Raumwärme. In der kalten Jahreszeit muss entsprechend nachgeheizt werden, der Energieverbrauch geht in die Höhe. Eine Alternative dazu sind solare Lüftungsanlagen, die sich die Kraft der Sonne zunutze machen.



Gefilterte und gesunde Frischluft

Gerade in Corona-Zeiten kann eine solare Lüftung einen wichtigen Beitrag zur Frischluftzufuhr in Wohnräumen leisten. Dabei wird Frischluft im Kollektor solarabhängig vorgewärmt und danach komfortabel im Raum verteilt, ohne dass sich die Bewohner noch um etwas kümmern müssten. Die Technik wird mithilfe der Solarenergie besonders umweltfreundlich betrieben. Auch die ständige Energievergeudung durch das Stoßlüften gibt es mit einem "solaren Hausmeister" nicht mehr. Die Systeme etwa von Grammer Solar sind einfach in der Handhabung und lassen sich unkompliziert nachrüsten. Die Fenster im Haus können geschlossen bleiben, stattdessen sorgen die Anlagen für frische, gefilterte und in der kalten Jahreszeit zudem vorgewärmte Luft. Ein optionaler Abluftventilator befördert die verbrauchte Luft im Gegenzug wieder nach außen.


Mit der verbrauchten Raumluft werden auch Aerosole nach draußen befördert. Foto: djd/Grammer Solar

Gesunde Verhältnisse in den eigenen vier Wänden. Solare Lüftungsanlagen sorgen automatisch für Frischluft.
Foto: djd/Grammer Solar



Schönes Wohnen mit gesunder Luft.


Eine Solarlüftung sorgt im gesamten Eigenheim für gesunde Verhältnisse. Foto: djd/Grammer Solar

Einfache Nachrüstung möglich

Die solare Lüftung lässt sich mit vergleichsweise wenig Aufwand raumweise nachrüsten. Für die unterschiedlichsten Anforderungen vom Dach bis zum Keller sind geeignete Systeme verfügbar, unter www.grammer-solar.com gibt es mehr Tipps dazu sowie eine Kontaktmöglichkeit. Neben der Gesundheitsvorsorge durch Frischluft helfen die Lüftungssysteme auch dabei, Feuchtigkeitsproblemen im Haus entgegenzuwirken. Praktisch ist die Technik ebenso, um Gebäude zu lüften, die nicht permanent bewohnt werden, wie Ferien- oder Gartenhäuser. Aber auch Kellerräume und Garagen profitieren von der Entfeuchtungswirkung der solaren Lüftung.

K l i m a   -   P l u s   V o r s c h a u

Foto/djd KlaiberSonnen und Wetterschutztechnik
Bei Regen trocken unter Glas, bei Sonne Schattig unter Markisenstoff: Glasdachsysteme mit textilem Sonnenschutz


Foto: djd/www.platzregen.info
Die Folgen des Klimawandels mit heißen, trockenen Sommern und Starkregen könnten auch deutschen Gartenbesitzern zu schaffen machen.
Energie


Foto: djd/puren
Die Dämmung der Geschossdecke ist einfach, wirtschaftlich und sorgt dafür, dass kostbare Heizenergie nicht durch ungedämmte Bauteile in die Atmosphäre gelangt.

In allen Technologien zur Energiewende - auch in der Elektromobilität - spielt Kupfer eine Schlüsselrolle.
Foto: djd/Deutsches Kupferinstitut/shutterstock

Mit besonders einfach zu bedienenden Smartphones können Seniorinnen alle Vorteile der mobilen Kommunkation nutzen.
Foto: djd/emporia Telecom/YakobchukOlena - Stock.adobe.com
Reisen

Rom eine Reise wert
Zurück zum Seiteninhalt