Schwarzwald - Klimawert

Direkt zum Seiteninhalt
Themenwahl

Reisen

Wohnmobil
E-Mobilität


CO" Bremsen

TIP:   Welches

Elektro-Fahrrad

Autonom Strom
Naturerlebnisse im Nordschwarzwald

Die schönsten Wanderwege, Radtouren und Ausflüge in und um Pforzheim



Die Goldene Pforte markiert den Start für den atemberaubenden Westweg über die Höhen des Schwarzwalds bis nach Basel.
Foto: djd/WSP/Christoph Duepper

(djd). Als Tor zum Schwarzwald ist die grüne Stadt Pforzheim ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren und Ausflüge. Sportliche Aktivurlauber können die Höhen bis zum Feldberg erklimmen, Genussreisende finden an den drei Flüssen Enz, Nagold und Würm gut ausgebaute Wege.

Die Pforte zu den Fernwanderwegen

In Pforzheim starten die drei ältesten Höhenwege des Schwarzwaldes. Neben dem berühmten Westweg über den Feldberg nach Basel lohnt es sich sehr, die weniger frequentierten Routen zu erwandern: Der Ostweg führt durchs Würmtal auf bewaldete Höhen mit bester Fernsicht, quert das Donautal und endet am Hochrhein bei Schaffhausen. Der Mittelweg hat dagegen auf der Strecke zwischen Enz- und Nagoldtal bis nach Waldshut nur wenige steile Auf- und Abstiege, aber viele landschaftliche und kulturelle Reize.







Rundwege an Flüssen, zu Burgen und Walderlebnissen

Auf dem Goldstadt-Uferweg entdecken Spaziergänger an den Flüssen Enz und Nagold die Stadt mit ihren Kirchen, Museen und Denkmälern und können im Tretboot in See stechen. Der Drei-Burgen-Weg führt in zwei Stunden zu den Ruinen Hoheneck, Kräheneck und Rabeneck. Und auf dem Walderlebnispfad im Nagoldtal warten Erlebnisinseln mit Seilparcours und Waldorchester. Ganze 23 Rundwege von 3,5 bis 35 Kilometern zeigt eine neue Wanderbroschüre, erhältlich bei der Tourist-Information Pforzheim oder unter www.pforzheim.de, wo auch Fernwanderwege, Radrouten und Ausflugstipps zu finden sind.

In Pforzheim gehen die Wanderer nicht nur sinnbildlich, sondern buchstäblich durch die Pforte zum Schwarzwald.
Foto: djd/WSP/Christoph Duepper


Der Oechsle Pavillon, benannt nach dem Pforzheimer Erfinder Ferdinand Oechsle, welcher die Mostwaage erfand, lädt zur Rast ein und belohnt mit einem zauberhaften Ausblick über das Würmtal.  Foto: djd/WSP/Pierre Johne
Ein tierischer Tag im Wildpark

Vom Alpaka über Luchs und Wisent bis zur Zwergziege reicht die alphabetische Liste der 400 Säugetierarten im Wildpark Pforzheim, dazu kommen Vögel, Amphibien und Fische. Viele Tiere dürfen sogar gefüttert werden. Der Besuch ist kostenlos und bietet Familien auch einen Kinderbauernhof, einen Streichelzoo und einen Waldklettergarten. Kein Wunder, dass der Wildpark die beliebteste Freizeit-Attraktion der Stadt ist.

Beliebte Fernradwege für Etappenfahrer

Der Enztalradweg feiert in dieser Saison sein 20-jähriges Jubiläum: Von der Quelle bis zur Mündung der Enz lässt sich der Schwarzwald mit seinen weiten Wäldern, malerischen Fachwerkdörfern, felsigen Steilhängen und alten Weinbergen erleben. Daran schließen sich der Nagoldtalradweg, der Würmtalradweg, der Schwarzwald-Panorama-Radweg und weitere Höhenwege für Mountainbiker an.



Die Enz ist einer von drei Flüssen, die durch Pforzheim führen. Rechts thront das Emma Kreativzentrum, welches früher ein Hallenbad, das Emma Jäger Bad, war.   Foto: djd/WSP/Pierre Johne

Der Enzauenpark ist seit der Landesgartenschau 1992 ein Besuchermagnet mitten in der Stadt.
Foto: djd/WSP/Markus Born
Radeln in und um Pforzheim

Dass Pforzheim eine der grünsten Städte Deutschlands ist, lässt sich am besten auf zwei Rädern erfahren: Schöne Radrundwege führen etwa durchs romantische Würmtal und zum Aussichtsturm Hohe Warte, an Nagold und Enz zum Wildpark, auf eine Zeitreise zu Römern und Rittern oder zu einem der schönsten Jugendstil-Friedhöfe.


Im Wildpark Pforzheim lassen sich Luchse beobachten.
Foto: djd/WSP/Carsten Schwarz

Vom Wallberg aus gibt es einen wunderschönen Blick über die Stadt und den nördlichen Schwarzwald.
Foto: djd/WSP/Markus Born


Viele Tiere im Wildpark dürfen sogar gefüttert werden.
Foto: djd/WSP/Carsten Schwarz
Beliebte Fernradwege für Etappenfahrer

Der Enztalradweg feiert in dieser Saison sein 20-jähriges Jubiläum: Von der Quelle bis zur Mündung der Enz lässt sich der Schwarzwald mit seinen weiten Wäldern, malerischen Fachwerkdörfern, felsigen Steilhängen und alten Weinbergen erleben. Daran schließen sich der Nagoldtalradweg, der Würmtalradweg, der Schwarzwald-Panorama-Radweg und weitere Höhenwege für Mountainbiker an.


Zurück zum Seiteninhalt