Nachhaltig_Reisen - Klimawert

Direkt zum Seiteninhalt
Themenwahl

Reisen

Wohnmobil
E-Mobilität


CO" Bremsen

TIP:   Welches

Elektro-Fahrrad

Autonom Strom
Nachhaltiges Reisen: Wie Sie ihre Reiseentscheidungen Umsetzen

Nachhaltiges Reisen ist in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Thema geworden. Immer mehr Menschen erkennen, dass ihre Reiseentscheidungen Auswirkungen auf die Umwelt, die Kultur und die Wirtschaft des Gastlandes haben und dass es wichtig ist, diese Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Ein nachhaltiger Ansatz beim Reisen bedeutet, dass man versucht, die negativen Auswirkungen des Reisens auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die lokale Kultur und Wirtschaft zu unterstützen.

Eine Möglichkeit, nachhaltig zu reisen, ist die Verwendung von öffentlichen Verkehrsmitteln anstatt ein Auto zu mieten oder mit dem Flugzeug zu fliegen. Dies reduziert die Emissionen von Treibhausgasen und trägt somit zum Schutz der Umwelt bei. Laut einer Studie des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC), verursachen Flugreisen rund 2,5% der globalen Treibhausgasemissionen. Wenn es unvermeidlich ist, mit dem Auto oder Flugzeug zu reisen, gibt es auch Möglichkeiten, die Emissionen durch Investitionen in erneuerbare Energie oder Wiederaufforstung auszugleichen.


Ein weiterer wichtiger Aspekt des nachhaltigen Reisens ist die Unterstützung der lokalen Wirtschaft. Dies kann erreicht werden, indem man in lokalen Unterkünften und Restaurants übernachtet und isst und lokale Waren und Dienstleistungen kauft. Dies führt dazu, dass die Gelder in die lokale Gemeinde fließen und die Menschen vor Ort unterstützt werden. Eine Studie des World Travel & Tourism Council (WTTC) hat gezeigt, dass für jeden Dollar, der in der Reiseindustrie ausgegeben wird, rund zwei Dollar in die lokale Wirtschaft zurückfließen.

Nicht nur die Wirtschaft ist wichtig, sondern auch die Kultur und Umwelt des Gastlandes sollten respektiert werden. Dies bedeutet, dass man Ressourcen schont, Plastik vermeidet und sich über die lokale Kultur informiert, um sicherzustellen, dass man sie angemessen respektiert.

bschließend lässt sich sagen, dass nachhaltiges Reisen eine wichtige Verantwortung für jeden Reisenden darstellt. Es geht darum, die negativen Auswirkungen des Reisens auf die Umwelt, Kultur und Wirtschaft des Gastlandes so gering wie möglich zu halten, während man gleichzeitig die lokale Wirtschaft und Kultur unterstützt. Dies kann erreicht werden, indem man öffentliche Verkehrsmittel nutzt, in lokalen Unterkünften und Restaurants übernachtet und isst und Ressourcen schont und Plastik vermeidet. Es ist auch wichtig, sich über die lokale Kultur zu informieren und sie angemessen zu respektieren. Indem man nachhaltig reist, kann man dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und die Lebensbedingungen der Menschen im Reiseland zu verbessern.
Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/25110/
Schöne Stellplätze, viel Kultur und idyllische Seen

Für Wohnmobilisten ist Ellwangen an der Jagst eine attraktive Destination

(djd). Am Tag der Abreise entscheiden, wohin es gehen wird und bleiben, wo man will: Es sind vor allem die Unabhängigkeit und Flexibilität, die für einen Urlaub mit dem Wohnmobil sprechen. Zudem sind Camper-Reisen eine gute Möglichkeit, um mit Abstand zu anderen Menschen Urlaub zu machen. Wer für die Auszeit im rollenden Zuhause auf der Suche nach einem neuen Ziel ist, sollte sich Ellwangen an der Jagst vormerken: Das schwäbische Städtchen und das umliegende Ellwanger Seenland bieten viele Möglichkeiten für Aktivitäten an der frischen Luft, für Kultur und Stadterlebnis.

Stellplätze in idyllischer Lage

Nur wenige Kilometer von der A7 entfernt, finden Urlauber direkt am Ufer der Jagst einen schönen Campingplatz mit großen Wohnmobilstellplätzen. Von dort sind es nur zehn Gehminuten in die malerische Altstadt. Tagesbesucher können zudem am Parkplatz Schießwasen kostenlos parken, bevor sie sich auf eine Entdeckungstour durch Ellwangen mit seiner mehr als 1250-jährigen Geschichte machen – Tipps für den Stadtrundgang gibt es unter www.ellwangen.de. Sehr beliebt sind auch die gut ausgestatteten Campingplätze im Ellwanger Seenland vor den Toren der Stadt. Allein sieben Campingplätze liegen direkt an den idyllischen Gewässern, die zum Wasserspaß jeder Art einladen.


Die barocke Wallfahrtskirche Schönenberg ist eines der Highlights entlang des Radwegs Grüner Pfad.
Foto: djd/Stadt Ellwangen/Thomas Rathay

Der Campingplatz Ellwangen liegt inmitten der Natur und direkt am Fluss Jagst - dennoch nur zehn Gehminuten von der Innenstadt entfernt. Foto: djd/Stadt Ellwangen/Andi Schmid

Das fürstpröpstliche Schloss thront über der Stadt.
Foto: djd/Stadt Ellwangen/Thomas Rathay

Bei einem Stadtspaziergang durch Ellwangen stößt man auf die imposante Basilika St. Vitus.
Foto: djd/Stadt Ellwangen/Thomas Rathay

Ellwanger Seenland: Allein sieben Campingplätze liegen direkt an den idyllischen Gewässern, die zum Wasserspaß jeder Art einladen.
Foto: djd/Stadt Ellwangen
Von Radelspaß bis Schlemmen

Zur Urlaubsform passend, lässt sich das Urlaubsprogramm flexibel gestalten. Lust auf eine Radtour? Dann kann es zum Beispiel ein Stück entlang des Grünen Pfads gehen, der sich durch das Ellwanger Seenland schlängelt. Die schöne Tour führt Ausflügler zu verschiedenen Gewässern wie dem Muckenweiher und dem Haselbachstausee, zu bedeutenden Bauten wie der barocken Wallfahrtskirche Schönenberg und dem historischen Limesturm bei Mönchsroth. Wander- und Wasserspaß lassen sich am Orrotsee miteinander verbinden. Ein idyllischer Wanderweg umrundet den 18 Hektar großen See, der an warmen Tagen zum Abkühlen einlädt. Wer gerne die Wanderschuhe schnürt, kann beispielsweise auf einer zwölf Kilometer langen Tour Naturschönheiten und Kulturdenkmäler in und um Ellwangen kennenlernen.

Die spätromanische Basilika St. Vitus auf dem Ellwanger Marktplatz, das barocke Palais Adelmann sowie das fürstpröpstliche Schloss mit sehenswertem Schlossmuseum sind einige davon. Ein Einkaufsbummel, ein Besuch des Alamannenmuseums oder eine Fahrt mit der Droschkenlinie durch Ellwangen: Auch das kann auf dem Urlaubsprogramm stehen.


Dazwischen laden die vielen netten Wirtshäuser, Biergärten und Restaurants zum Genießen schwäbischer Spezialitäten ein. Weitere Aktivitäten-Tipps in und um Ellwangen hält das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/wohnmobil-urlaub bereit.

Am Ellwanger Campingplatz ist ein Wohnmobilstellplatz angeschlossen. Foto: djd/Stadt Ellwangen

Von den Wohnmobil-Stellplätzen aus können Urlauber zu abwechslungsreichen Radausflügen starten.
Foto: djd/Stadt Ellwangen
Zurück zum Seiteninhalt